Asoziales Wohnen - Dirk Bernemann

Asoziales Wohnen - Dirk Bernemann

9,99 EUR

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: Auf Lager


Artikeldatenblatt drucken

Wie wohnt man eigentlich richtig? Warum sind manche Tage depressive Kinder, die heute nicht mehr zum Spielen rauskommen? Was verbirgt sich hinter den Türen, hinter denen Menschen leben, die nie die Tür öffnen? Haben Autoren jeden Tag Sex?
Warum nicht?
Asoziales Wohnen beschäftigt sich mit dem Zusammenleben von Menschen,
die Nutznießer und Opfer von räumlicher und zeitlicher Enge werden. Und je enger und später es wird, desto mehr wird der Mensch zur Marionette der Verhältnisse.


„Hinter jeder Tür eine eigene Vorstellung von Leben. Mitten in deutscher Mittelmäßigkeit,
denn die Gegend hier ist eher so mittelgut, nicht wirklich asozial, aber auch nicht einbruchswürdig.
Parkbuchten, Fahrradständer, Kinderspielplätze. Alles da. Aber eben auch
nicht mehr. Wer mehr will, wohnt woanders.“

Hier findet ihr eine kostenlose ebook-Leseprobe für eueren Reader oder euer Handy


Fremdzitate über Bernemann und dieses Buch:

 

"Bernemann hätte jetzt schon das Talent eines Don de Lillo, wollte er dem Leben nicht erstmal noch anständig auf die Fresse hauen." Phillip Boa


"Gemessen an Bukowski, Hemmingway und Hunter S. Thompson mag Bernemann wie ein ruhigerer Vertreter seiner Gattung erscheinen. Dieser Eindruck erweist sich jedoch, verbringt man in den Abendstunden ein wenig Zeit mit ihm, als vollends haltloser Trugschluss." Jörkk Mechenbier (Love A)

 

 

"In der Mitte unter uns gibt’s jede Menge Mittelmäßigkeit. Die Tapeten aus Gänsehaut, im Wohnzimmer sprießt die Lethargie. Gesprochen und gelebt wird woanders. Oder gar nicht mehr. Dirk Bernemann zeigt auf, was ist und auch sein darf. Nur nicht für uns. Wohnen mit einem Beigeschmack von abgestandenen Milchflaschen und leeren Blicken. Für mich als Gründerin der WOHNKOSMETIK ein ungewohnt bekanntes Bild. Begleiten wir ihn gern auf seinen Spuren hinter die Spitzengardinen ohne Goldkante. " Constanze Köpp (Autorin, Wohnkosmetikerin)

 

Pressestimmen:

"Asoziales Wohnen ist ehrlich, in direkter, schmissiger Sprache verfasst und von einer Schonungslosigkeit und Ehrlichkeit, die einem beimnächsten mal nicht an den Klingelschildern eines Mietshauses vorübergehen lässt, ohne sich über die menschen dahinter Gedanken zu machen" ORKUS Nov12

Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:

Kuck dir die Tiere an, wie glücklich die immer sind - Andy Strau

Kuck dir die Tiere an, wie glücklich die immer sind - Andy Strau


Was würdest du tun, wenn du nur noch zwei Monate zu leben hättest?

ab 9,99 EUR (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)
Scheitern ist okay, nicht scheitern ist okayer von Stefan Dörsing

"Scheitern ist okay, nicht scheitern ist okayer" von Stefan Dörsing


„Dein Mund ist trocken wie ein verschissener Rotwein, dein Gemütszustand zwischen Depression und Koks-Line.“ „Scheitern ist okay, nicht scheitern ist okayer“ ist die erste Textsammlung des Slam-Poeten Stefan Dörsing.

9,90 EUR (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)
Postkartenset Im Enddefekt

Postkartenset "Im Enddefekt"


Postkartenset 3 Stück

1,00 EUR (inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten)
Schwer verhundet - Lucja Romanowska (Postkartenformat)

Schwer verhundet - Lucja Romanowska (Postkartenformat)


Ein Buch im Postkartenformat

Unser bisheriger Preis 3,00 EUR
Jetzt nur 1,50 EUR
Sie sparen 50 % /1,50 EUR
 (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)
Max und Murat - Dirk Bernemann + Philipp S. Neundorf

Max und Murat - Dirk Bernemann + Philipp S. Neundorf


Eine Bubengeschichte von Dirk Bernemann, illustriert von Philipp S. Neundorf

5,00 EUR (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)
[<<Erstes] | [<zurück] | [Übersicht] | [weiter>] | [Letztes>>] | Artikel 30 von 38 in dieser Kategorie

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Willkommen zurück!

Kundengruppe


Kundengruppe: Gast